Informiere dich auf AuPair.net über das Leben als Au Pair in England und lass dein persönliches Abenteuer als Au Pair in England noch heute beginnen.
Der nachfolgende Text beinhaltet ausführliche Informationen zu dem Programm "Au Pair in England", die Voraussetzungen, die du erfüllen musst und vieles mehr.

Au Pair in England - Auf einen Blick:

  • Alter: zwischen 18 und 30 Jahre alt
  • Aufenthaltsdauer: mind. 3 Monate, vorzugsweise 10-12 Monate (oder länger; max. 24 Monate)
  • Arbeitszeiten: 25-30 Stunden pro Woche
  • Urlaub: eine Woche bezahlten Urlaub in 6 Monaten (zwei Wochen in 12 Monaten); mind. 1 1/2 Tage frei pro Woche
  • Reisekosten: die Reisekosten trägst du selber
  • Versicherung: die Gleiche wie in deinem (europäischen!) Heimatland
  • Taschengeld: wöchentliches Taschengeld von 70-85 GBP
  • Das Visum: Bürger von EU Mitgliedstaaten brauchen kein Visum; dein Reisepass/Personalausweis muss bis Ende deines Aufenthaltes gültig sein; Bürger von Nicht-EU Ländern benötigen entweder ein Tier 5 Youth Mobility Visum oder ein Studenten Visum

Voraussetzungen um Au Pair in England zu werden

Um Au Pair in England und der UK werden zu können musst du einige Voraussetzungen erfüllen. Diese sind:

  • Zwischen 18 und 30 Jahren alt sein
  • Du liebst es, Zeit mit Kindern zu verbringen
  • Finanziell abgesichert (um den Aufenthalt zu finanzieren)
  • Unverheiratet und keine eigenen Kinder
  • In guter gesundheitlicher Verfassung
  • Nichtraucher
  • Sichere Beherrschung der englischen Sprache
  • Führerschein und Fahrpraxis
  • Mindestens Realschulabschluss (Mittlere Reife)
  • Einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis
  • Du solltest zwischen 10 und 12 Monate im Ausland verbringen wollen (je länger desto besser)

Deine Aufgaben und Pflichten als Au Pair in England

Deine Aufgaben und Pflichten als Au Pair in England hängen stark von den Bedürfnissen deiner Gastfamilie und dem Alter deiner Gastkinder ab.
Deine Hauptaufgabe wird allerdings die Betreuung der Kinder deiner Gastfamilie sein. Du spielst mit ihnen, liest ihnen ein Buch vor, gehst mit ihnen auf den Spielplatz oder bastelst mit ihnen.

Wenn deine Gastkinder noch jünger sind (noch unter drei Jahren) werden sich deine Aufgaben sehr von den Aufgaben unterscheiden, die du hast, wenn deine Gastkinder schon sieben Jahre alt sind (oder noch älter).

Sind die Kinder deiner Gastfamilie jünger, können deine Aufgaben sein: sie morgens anziehen, ihre Windeln wechseln, sie schlafen legen oder mit ihnen einen Spaziergang unternehmen. Du kannst ihnen auch etwas vorsingen oder mit ihnen ein Bilderbuch anschauen.
Sollten deine Gastkinder schon zwischen vier und sechs Jahre alt sein, kann es zu deinen täglichen Aufgaben gehören, dass du ihnen hilfst sich morgens anzuziehen, sie badest oder wäschst, die Kids in den Kindergarten oder zur Schule bringst (oder zu anderen außerschulischen Aktivitäten), mit ihnen spielst, bastelst oder einen Ausflug unternimmst.
Wenn die Kinder deiner Gastfamilie älter als sieben Jahre alt sind, sind sie bereits deutlich selbstständiger und werden viele Dinge schon alleine erledigen können.
Zu deinen täglichen Aufgaben kann es dann gehören, dass du die Kinder morgens in die Schule bringst und nachmittags wieder abholst, ihnen bei den Hausaufgaben hilfst, sie zu Verabredungen mit Freunden oder anderen außerschulischen Aktivitäten wie beispielsweise Musikunterricht oder Fußballtraining bringst und kleine Mahlzeiten für sie zubereitest.

Die Kinderbetreuung wird deine Hauptaufgabe sein, von daher ist es wichtig, dass du gerne Zeit mit deinen Gastkindern verbringst. Sie sollten für dich wie eine kleine Schwester oder ein jüngerer Bruder sein.

Neben der Kinderbetreuung gehören aber auch kleine Aufgaben im Haushalt zu deinen Verpflichtungen. Dazu gehören zum Beispiel das Aufräumen der Kinderzimmer, das Waschen der Wäsche von deinen Gastkindern oder das Zubereiten von kleinen Snacks und Mahlzeiten. Es kann außerdem sein, dass dich deine Gastfamilie bittet, die Spülmaschine ein-/ und auszuräumen oder kleinere Einkäufe für die Kinder oder den Haushalt zu erledigen.

Als Au Pair in England arbeitest du gewöhnlich circa 30 Stunden pro Woche (die Arbeitszeiten für ein Au Pair in England liegen bei 25-30 Stunden pro Woche). Deine Gastfamilie kann dich auch an 1-2 Abenden pro Woche zum Babysitten einsetzten.

Welches Visum musst du als Au Pair in England beantragen?

Visum Für wen ist das Visum?
Es wird kein Visum benötigt EU Bürger
Tier 5 Youth Mobility Scheme Britische Staatsangehörige; Bürger aus Australien, Kanada, Hong Kong, Japan, Monaco, Neuseeland, Südkorea, Taiwan
Studenten Visum Bürger eines Nicht-EU Landes

Falls du Bürger eines EU Landes bist, benötigst du kein Visum um als Au Pair in England oder der UK zu arbeiten.
Falls du Bewohner eines EU Landes bist, brauchst du lediglich deinen Personalausweis oder deinen Reisepass, um als Au Pair in England, Schottland, Nordirland oder Wales zu arbeiten.
Vergewissere dich, dass dein Reisepass oder dein Personalausweis bis zum Ende deines Aufenthaltes gültig ist.

Seit dem 1. Januar 2014 müssen Bürger aus Bulgarien und Rumänien keine Arbeitserlaubnis mehr beantragen. Das Gleiche gilt für kroatische Staatsbürger. Seit Kroatien am 1. Juli 2013 der EU beigetreten ist, brauchen kroatische Staatsbürger kein Visum mehr, um in der UK zu wohnen oder zu arbeiten.

Solltest du Staatsbürger eines Nicht-EU Landes sein, musst du entweder ein Studenten Visum beantragen oder mit einem sogenannten Tier 5 Youth Mobility Scheme in die UK einreisen, je nachdem aus welchem Land du kommst und ob du in der Vergangenheit schon einmal mit einem Tier 5 Youth Mobility Scheme (das frühere "Working Holidaymaker")  in die UK eingereist bist.

 

Das Taschengeld von einem Au Pair in England

Arbeitsstunden pro Woche Bezahlung wöchentlich? Tachengeld pro Woche
Ca. 30 Stunden pro Woche Ja 70-85 GBP

Wenn du als Au Pair in England oder der UK arbeitest, hast du Anspruch auf ein wöchentliches Taschengeld in Höhe von 70-85 GBP (dies entspricht ca. 90-105€). Dies sollte auch in dem Au Pair Vertrag, den du mit deiner Gastfamilie unterschreibst, festgehalten sein.

Außerdem hast du Anspruch auf ein eigenes Zimmer im Haus deiner Gastfamilie. Auch die Mahlzeiten stellt dir deine Gastfamilie kostenlos zur Verfügung. In der Regel nimmst du diese auch zusammen mit deiner Gastfamilie ein.
Daher hast du dein Taschengeld zur freien Verfügung und kannst es beispielsweise zum Reisen nutzen.

Als Au Pair in England hast du mindestens 1 1/2 Tage pro Woche frei und bekommst pro Jahr zwei Wochen bezahlten Urlaub (eine Woche bezahlten Urlaub bei einem Aufenthalt von 6 Monaten).

Deine Gastfamilie sollte dir außerdem die Möglichkeit geben einen Sprachkurs zu besuchen. Die Fahrtkosten zum Sprachkurs und die Studiengebühren musst du allerdings selber übernehmen.
Einige Gastfamilien erlauben es ihrem Au Pair auch, dass es in seiner Freizeit das Auto der Gastfamilie mitbenutzt. Das hängt allerdings von deiner Gastfamilie ab.

Auf einen Blick:

  • Wöchentliches Taschengeld in Höhe von 70-85 GBP (ca. 90-105€)
  • 1 1/2 Tage frei pro Woche
  • Zwei Wochen bezahlten Urlaub pro Jahr (eine Woche in 6 Monaten)
  • Freie Kost und Logis
  • Die Möglichkeit einen Sprach-/ Englischkurs zu besuchen
  • Mitbenutzung des Autos der Gastfamilie (optional)

Versicherung für Au Pairs in England

Falls du während deines Aufenthaltes in der UK krank werden solltest, kannst du dich an den National Health Service (NHS) wenden.

Wenn du aus einem Land kommst, das zum Europäischen Wirtschaftsgebiet gehört musst du bei deiner eigenen Krankenkasse lediglich die European Health Insurance Card (EHIC) beantragen. Sobald du diese erhalten hast, kannst du die Leistungen des NHS für die Dauer deines Aufenthaltes in Anspruch nehmen.

Beachte nur, dass das Gesundheitssystem in der UK sich gegebenenfalls von dem deines Heimatlandes unterscheidet. Mache dich am besten bereits vor deiner Ausreise mit den Leistungen des NHS vertraut.

Falls du Bürger eines Nicht-EU Landes sein solltest, oder Bürger eines Landes bist, welches nicht zum Europäischen Wirtschaftsgebiet gehört, musst du dich vor deiner Ausreise selber um eine Kranken- und Unfallversicherung kümmern.

Informiere dich vor deiner Ausreise darüber, ob dein Heimatland ein gegenseitiges Gesundheitsabkommen (Reciprocal Healthcare Agreement) mit der UK abgeschlossen hat. Zu diesen Ländern gehören unter anderem: Australien, Belarus, Mazedonien, Neuseeland, Russland, Serbien und die Ukraine. Hier kannst du eine Auflistung aller Länder finden.
Solltest du aus einem dieser Länder kommen hast du Anspruch auf die Behandlung in einem Krankenhaus. Diese Behandlungen sind gewöhnlich allerdings auf Notfallbehandlungen beschränkt und die Kosten dafür musst du selber tragen. Daher ist es gut, wenn du eine zusätzliche Kranken- und Unfallversicherung abschließt.

This post is also available in: Englisch