Nach Berichten der Berliner Zeitung wurde einem Au Pair aus Deutschland die Einreise in die USA verweigert. Die 19- jährige wollte für 4 Monate ihre Verwandten in den Vereinigten Staaten besuchen und Urlaub machen.

Das Problem: Die junge Frau chattete über Facebook mit ihrer Großcousine und erwähnte, dass sie auch auf die Kinder aufpassen und sie sogar zur Schule fahren könne, weil sie auch einen gültigen Führerschein habe. Der US- Einreisebehörde lagen diese Chatverläufe vor.

Nachdem sie die Deutsche nach der Passkontrolle in ein Zimmer führen, wird sie von den Beamten ausgefragt, ihr Koffer wird durchwühlt, ihr Handy wird ihr abgenommen. Aufgrund der Chatverläufe, mit denen die junge Frau auch konfrontiert wird, wird ihr vorgeworfen als illegales Au Pair in die USA einreisen zu wollen.

Denn ohne das passende Visum, welches in dem Fall der 19-jährigen Abiturientin nicht vorlag, ist der Aufenthalt in den USA als Au Pair illegal. Nur wer ein J1-Visum, die nur über anerkannte Agenturen und Organisationen ausgestellt werden kann, erhalten hat, darf sich über 12-24 Monate als Au Pair in den USA aufhalten.

Auch nach vielen Stunden und langen Befragungen erhält die junge Deutsche keine Erlaubnis mehr in die USA, zu ihren Verwandten, einzureisen. Ihr fehlt das passende Visum für den Aufenthalt und aus diesem Grund wird sie mit dem nächsten Flug wieder nach Deutschland geschickt.

Nicht nur die Einreisebestimmungen der USA sind die strengsten weltweit, sondern auch das Au Pair Programm ist sehr genau geregelt. Wer als Au Pair in die USA möchte, muss bestimmte Voraussetzungen erfüllen, die auch von autorisierten Agenturen bestätigt werden müssen.

Auf AuPair.net erfahren Sie mehr über die Bestimmungen und das Au Pair Programm der USA.

This post is also available in: Englisch