Für viele Au Pairs ist die Rückkehr ins Heimatland oft sehr schwierig. Doch es gibt Wege, wie du dir die Rückkehr etwas vereinfachen kannst.

  1. Bucket List der Dinge, die du machen möchtest, bevor es nach Hause geht

    Das ganze Jahr über dachtest du, dass du genug Zeit hast, um bestimmte Orte zu besuchen oder Dinge zu unternehmen, die du in deinem Heimatland nicht unternehmen kannst. Und jetzt geht dein Aufenthalt dem Ende zu und du hast immer noch nicht alles gemacht, was auf dem Plant stand. Schreibe also eine Bucket List und erledige alles, was darauf steht bevor du nach Hause fliegst.

  2. To Do Liste vor dem Rückflug

    Du musst dich auf deine Rückreise vorbereiten und musst deshalb einiges organisieren, bevor du deine Gastfamilie verlässt.
    Du hast vermutlich einiges während deines Au Pair Aufenthalts gekauft. Brauchst du noch einen Koffer? Möchtest du manche Dinge mit der Post nach Hause schicken, damit du sie nicht auf dem Trip tragen musst?
    Du solltest außerdem nicht bis zur letzten Minute warten, wenn du deinen Freunden und deiner Familie Geschenke mitbringen möchtest. Vielleicht findest du nicht gleich das richtige. Nehme dir also Zeit.
    Planst du, dich um einen Job zu bewerben, wenn du wieder zuhause bist? Du könntest deinen Lebenslauf auch jetzt schon vorbereiten, damit zu entspannter sein kannst, wenn du wieder bei deiner Familie bist.
    Je mehr zu erledigt hast, bevor du zurückfliegst, desto weniger stressig wird es sobald du wieder bei deiner Familie bist. Es ist außerdem sicher schön ein Telefon gleich nach der Rückkehr nutzen zu können. Frage deine Familie also danach, dir schon einmal eine neue SIM Karte zu besorgen.

  3. Ändere deinen Tagesablauf

    Dein ganzes Leben hat sich verändert während du im Gastland gewesen bist. Du hast neue Menschen kennengelernt, hast viel über eine andere Kultur erfahren und hast vermutlich auch einige Dinge adaptiert. Du hast anders gegessen und die komplette Routine deines Tages hat sich von der deines Lebens im Heimatland  unterschieden. Versuche daran zu denken, was alles bevorsteht, wenn du wieder bei deiner Familie bist. Sprich mit deinen Freunden und bleibe up to date, damit du nicht zu überrascht davon bist, was sie alles in deiner Abwesenheit erlebt haben.

  4. Mache Pläne für deine ersten Wochen zuhause

    Plane deine ersten Wochen zuhause. Es ist egal, dass du einen Jetlag hast. Stehe morgens auf und sei produktiv. Mache Sport, bewirb dich um Jobs und beschäftige dich. Das alles wird dir helfen, dich wieder an dein Leben im Heimatland zu gewöhnen. Je eher du dich um Stellen bewirbst desto besser, denn deine Auslandserfahrung ist immer noch frisch und für Arbeitgeber sehr attraktiv.

  5. Akzeptiere, dass dieser Abschnitt deines Lebens nun einem Ende zugeht und du einen Neuen beginnst

    Du bist lange weg gewesen. Du hattest eine tolle Zeit und wirst noch lange daran zurückdenken und dir wünschen wieder zurück zu gehen oder gar ein anderes Land zu besuchen.
    Aber nimm dir Zeit. Atme durch. Setze dich nicht zu sehr unter Druck. Du musst dich an dein Leben zuhause ebenso gewöhnen, wie du dich an dein neues Leben im Gastland gewöhnen musstest. Lenke dich ab, höre bei deinen Freunden nach, was es Neues gibt und nimm dir Zeit. Wenn dir alles zu viel wird, kannst du dich auch einmal tagsüber entspannen. Du bist keine Maschine!

This post is also available in: Englisch