Sie sind auf der Suche nach einer guten und verlässlichen Betreuung für Ihre Kinder und überlegen, ob Sie ein Au Pair aufnehmen sollen? Sie sind sich allerdings nicht sicher, ob ein Au Pair für Sie die richtige Lösung ist? Hier erfahren Sie, was es bedeutet, eine Gastfamilie zu sein.

Wir erläutern Ihnen, was es bedeutet ein Au Pair bei sich aufzunehmen, um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, ob ein Au Pair für Sie und Ihre Familie die richtige Lösung ist.

 

Ist ein Au Pair die richtige Lösung für unsere Familie?

Die folgende Situation kommt Ihnen wahrscheinlich bekannt vor: Sie stecken immer noch in einem wichtigen Geschäftstreffen fest, obwohl Sie doch eigentlich mit Ihrem Sohn auf dem Weg zum Fußballtraining sein sollten.
Oder Ihre Tochter muss zu einem Arzttermin gefahren werden, doch Ihr Babysitter hat kurzfristig abgesagt.
Falls Ihnen diese Situationen bekannt vorkommen, könnte ein Au Pair für Sie genau das Richtige sein. Aber was ist denn ein Au Pair?

Mit einem Au Pair müssen Sie sich keine Gedanken mehr darüber machen, woher Sie kurzerhand einen Babysitter bekommen, der spontan einspringt. Da das Au Pair bei Ihnen mit im Haus wohnt - mit dieser Tatsache sollten Sie kein Problem haben - kann er oder sie auch bei spontanen Terminen kurzfristig für Sie einspringen.

Ein Au Pair bei sich aufzunehmen bedeutet allerdings mehr als nur einen flexiblen Babysitter zu haben, der jederzeit verfügbar ist. Die Beschäftigung eines Au Pairs geht gleichzeitig mit einem Kulturaustausch zwischen Ihrer Familie und Ihrem Au Pair einher.

Dadurch, dass Sie jemanden aus einem anderen Land bei sich aufnehmen, lernen Sie eine Menge über die fremde Kultur und gleichzeitig bekommt Ihr Au Pair einen wertvollen Einblick in die Kultur und Lebensweise Ihres Heimatlandes. Ihr Au Pair kocht vielleicht einmal ein für sein/ihr Heimatland typisches Gericht für Sie und im Gegenzug lassen Sie Ihr Au Pair an nationalen Feiertagen und Bräuchen teilhaben.

Falls Sie an fremden Kulturen interessiert sind und mehr über andere Länder lernen wollen, ist ein Au Pair für Sie und Ihre Familie die ideale Lösung!

Die Vor- und Nachteile eines Au Pairs

Sie können von einigen Vorteilen profitieren, wenn Sie ein Au Pair aufnehmen, es kann allerdings auch mit einigen wenigen Nachteilen verbunden sein.

Neben der Flexibilität Ihres Au Pairs und dem gegenseitigen Kulturaustausch hat es mehrere weitere Vorteile ein Au Pair bei sich aufzunehmen.

Da ihr Kind täglich von jemandem betreut wird, der aus einem anderen Land und einer fremden Kultur kommt, werden Sie feststellen, dass Ihr Kind automatisch offen gegenüber neuen Kulturen und Menschen unterschiedlicher Nationalitäten aufwächst.

Ihr Au Pair passt bei Ihnen zu Hause auf die Kinder auf, sodass Ihre Kinder nicht aus ihrem gewohnten Umfeld gerissen werden.
Ihr Au Pair wird Teil Ihrer Familie und des täglichen Lebens werden, was bedeutet, dass Ihre Kinder mehr als "nur" eine Tagesmutter haben. Das Au Pair wird für Ihre Kinder wie eine große Schwester oder ein großer Bruder sein.

Ihr Au Pair passt nicht nur auf Ihre Kinder auf, sondern übernimmt auch kleinere Aufgaben im Haushalt.
Teil der Aufgaben eines Au Pairs ist es beispielsweise die Kinderzimmer aufzuräumen, die Wäsche der Kinder zu waschen (/bügeln) oder die Mahlzeiten der Kinder vorzubereiten. Ihr Au Pair ist allerdings keine Haushaltshilfe oder ein Ersatz für eine Putzfrau.
In vielen Fällen ist ein Au Pair für die Gastfamilie auch kostengünstiger als eine Tagesmutter oder, in manchen Fällen, ein Babysitter.

Auch wenn Sie den Aufenthalt Ihres Au Pairs so angenehm wie möglich für dieses gestalten wollen und alles daran setzen, dass Ihr Au Pair sich bei Ihnen wohlfühlt, kann es vorkommen, dass Ihr Au Pair Heimweh bekommt.
Das Leben weit weg von zu Hause kann sich für manche als schwieriger als gedacht herausstellen und von daher kann es vorkommen, dass ein Au Pair bereits vor Ablauf der vereinbarten Zeit wieder abreist.
In diesem Fall müssen Sie zügig eine Ersatzlösung finden. Sie können umgehend wieder Ihr Profil auf einer Online-Matching-Plattform erstellen bzw. reaktivieren oder, falls Sie eine full-service Agentur nutzen, wird sich die Agentur bemühen möglichst schnell einen Ersatz für Ihr Au Pair zu finden.

Sollte Ihr Au Pair allerdings kurzfristig abreisen, kann die Agentur nicht dafür garantieren Ihnen sofort ein neues Au Pair zu vermitteln, so dass es im Zweifelsfall nicht zu einem lückenlosen Übergang kommt.

 

Vorteile

  • Kulturaustausch
  • Flexibilität
  • Häufig kostengünstiger als ein Babysitter
  • Ihre Kinder werden in ihrem gewohnten Umfeld betreut
  • Ihre Kinder lernen offen gegenüber fremden Kulturen und Menschen anderer Nationalitäten zu sein
  • Ihr Au Pair ist Teil Ihrer Familie und wird für Ihre Kinder wie ein großer Bruder oder eine große Schwester sein
  • Allgemeine Unterstützung im Alltag
Nachteile

  • Es besteht die Möglichkeit, dass das Au Pair Heimweh bekommt und vor dem geplanten Ende des Aufenthaltes abreist

Kann unsere Familie ein Au Pair aufnehmen?

Um ein Au Pair aufnehmen zu können, müssen Sie ein paar Voraussetzungen erfüllen.

Dazu gehört unter anderem, dass Sie Ihrem Au Pair ein eigenes Zimmer zur Verfügung stellen und ihm/ihr ein wöchentliches/monatliches Taschengeld/Gehalt zahlen. Außerdem muss Ihre Familie aus mindestens einem Elternteil bestehen.

Auf unserer Seite erfahren Sie, welche Voraussetzungen und Pflichten Sie als Gastfamilie erfüllen müssen.

Bereiten Sie sich auf Ihr erstes Au Pair vor!

Es ist wichtig, dass sich Ihr Au Pair bei Ihnen wohlfühlt und das Gefühl hat, dass es bei Ihnen gut aufgehoben ist.

Daher empfehlen wir, dass Sie sich zu Beginn viel Zeit für Ihr neues Au Pair nehmen und sich, wenn möglich, die ersten Tage frei nehmen, damit Sie Ihrem Au Pair alles zeigen können.

Stellen Sie außerdem sicher, dass das Zimmer Ihres Au Pairs bei dessen Anreise bewohnbar und einzugsbereit ist und dass es über seine Aufgaben und Pflichten Bescheid weiß. Erklären Sie Ihrem Au Pair, wie es beispielsweise zu der Schule/dem Kindergarten Ihrer Kinder kommt und zeigen Sie ihm die Nachbarschaft, sodass er oder sie keine Probleme hat sich zurechtzufinden.

Des Weiteren ist es ratsam, dem Au Pair Ihre Kontaktdaten da zu lassen, damit Ihr Au Pair Sie im Notfall erreichen kann (zu diesen zählen zum Beispiel Ihre Handynummer, die Telefonnummer Ihrer Arbeitsstelle etc.).
Wir empfehlen Ihnen auch, bereits vor der Ankunft Ihres Au Pairs möglichst viel Kontakt mit ihm/ihr aufzunehmen, damit Sie die Möglichkeit haben sich vorab schon kennenzulernen. Sie werden feststellen, dass viele Dinge um einiges einfacher sind, wenn Sie und Ihr Au Pair sich schon vor dessen Ankunft kennen und einiges voneinander wissen.

Bereiten Sie auch Ihre Kinder auf die Ankunft eines neuen Au Pairs vor und sprechen Sie vorher mit ihnen darüber, dass bald ein Au Pair bei Ihnen wohnen und dass dieses dann auf sie aufpassen wird.
Zeigen Sie ihnen vorab Bilder des zukünftigen Au Pairs oder machen Sie die Kinder in einem Telefonat oder Videogespräch schon einmal mit dem Au Pair bekannt.

Hier haben wir noch einmal alle wichtigen Punkte zur Vorbereitung auf Ihr erstes Au Pair zusammengefasst:

  • Nehmen Sie sich, wenn möglich, die ersten Tage frei, um Ihrem Au Pair alles zu zeigen
  • Lassen Sie Ihrem Au Pair Ihre Kontaktdaten da, damit dieses Sie im Notfall erreichen kann (dazu gehören z.B. Ihre Handynummer, die Telefonnummer Ihrer Arbeitsstelle etc.)
  • Stellen Sie sicher, dass das Au Pair mit seinen Aufgaben vertraut ist. Lassen Sie ihm/ihr ggf. einen Zettel mit wichtigen Aufgaben/Informationen/Anleitungen da
  • Lernen Sie Ihr Au Pair schon so gut wie möglich vor dessen Ankunft kennen
  • Bereiten Sie Ihre Kinder auf die Ankuft des Au Pairs vor
  • Halten Sie das Zimmer Ihres Au Pairs einzugsbereit

This post is also available in: Englisch